Praxis für komplementäre Heilweisen - Körper, Geist und Seele in Einklang bringen
TOUCH FOR HEALTH (angewandte Kinesiologie)

TOUCH FOR HEALTH
(Gesund durch Berühren)
 
Begleitende Kinesiologie nach
Dr. John F. Thie,
einem Schüler von Professor George Goodheart / USA
 

TFH ist eine Synthese überlieferter fernöstlicher Heilkunst und moderner westlicher Medizin und verbindet Erkenntnisse der Chiropraktik, Akupressur, Ernährungswissenschaft und Kinesiologie.
 

Der kinesiologische Muskelreflextest ist das Arbeitsinstrument im TOUCH FOR HEALTH und zeigt den Unterschied zwischen blockierter und fließender Energie. Dieser Unterschied ist für die weiteren Schritte wegweisend:
Blockierungen im Körper werden durch Energieausgleich gelöst,die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und zur Unterstützung und Erhaltung der Gesundheit eingesetzt.
Gesundheit ist körperliche, seelische und geistige Harmonie -
der kinesiologische Muskelreflextest gilt als Biofeedback des Körpers, der Gedanken und der Energien.
 
Beim TFH arbeiten wir vorwiegend mit den 12 Haupt-Meridianen sowie mit dem Zentralgefäß-Meridian (Gehirn) und dem Gouverneursgefäß-Meridian (Wirbelsäule).
 
Der Zentralgefäß-Meridian und der Gouverneursgefäß-Meridian verlaufen in der Körpermitte, die 12 Hauptmeridiane verlaufen immer beidseitig, bilden einen Energiekreis, sind Teile der traditionellen Medizin und sind - verbunden mit Akupressur / Akupunktur - seit mehreren tausend Jahren bekannt.

Jeder Körper speichert die Geschichte seines Lebens in den Muskeln ab. Das ist die Grundidee jeder psycho-energetischen Kinesiologie. Der Muskeltest – das Herzstück aller kinesiologischen Heiltechniken – gilt als Biofeedback des Körpers, der Gedanken und der Energien. Dieses Rückmeldesystem schlägt die Brücke zwischen dem physischem und dem feinstofflichen Körper und spürt innere, tieferliegende Stressfaktoren auf. Diese Blockaden können weit zurückliegen in der Vergangenheit oder auch in der Projektion auf die Zukunft, welche sich jedoch unserer bewussten Wahrnehmung entziehen.

Die Muskeln agieren als verlängerter Arm des Unterbewusst-seins; sie sind das verborgene Gedächtnis des Körpers. Unser Körper lügt nicht. Sobald der Mensch unter Stress, chronischen Schmerzen, Ängsten, Allergien oder Lebensmittel Unverträglichkeiten leidet, ist der Energiefluss blockiert. Um Störungen aufzuspüren und um die Quelle zu finden, an der die Energie blockiert ist, wird der Körper deshalb mit einer einfachen Ja / Nein – Technik befragt. Dabei liefert unser Körper mit Hilfe des Muskeltests alle wichtigen Antworten.

Während einer TOUCH FOR HEALTH-Sitzung übernehme ich als Therapeut die Rolle eines „Dolmetschers“, der die komplizierte und mitunter verschlüsselte Sprache des Körpers übersetzt. Nicht nur alle Muster, Überzeugungen, Glaubenssätze und Lebenseinstellungen, welche nicht mehr relevant sind und zur Blockade führen, können aufgezeigt und losgelassen werden, sondern eine neue Landkarte für die Zukunft kann angelegt werden, die dem Leben die gewünschte Richtung gibt. Mit dem Muskeltest finde ich als TFH-Anwender und Therapeut heraus, was der Körper meiner Klienten braucht, damit der Energiefluss wieder in Schwung kommt. Die gefundene Korrektur setzt an einer Stelle des Körpers an und wirkt auf das ganze System, ein Netzwerk aus Emotionen, Muskeln, Organen und Meridianen,

Meine Empfehlung:
Lassen Sie einen Muskeltest machen beispielsweise auf der heimischen Couch, auf der Liege in meiner Praxis für komplementäre Heilweisen, notfalls auch im Stehen, jedoch nur dann, wenn Sie ein sehr, sehr gutes Gleichgewicht haben.

Unsere Muskeln hängen mit den Reflexpunkten zusammen und geben uns wichtige Informationen über unsere Organe und die Massagepunkte der Meridiane - die sogenannten Reflexpunkte - und können mir oder uns mithelfen, die richtige Ernährung oder Nahrungsergänzung auszuwählen und einzunehmen.

Der Muskeltest zeigt mir als Therapeut, ob ich bei Blockaden die neurolymphatischen Massagepunkte massieren soll - beispielsweise am Rücken und am Brustkorb - oder ob ich die neurovaskulären Massagepunkte massieren soll, um die Durchblutung in spezifischen Muskeln und Organen anzuregen und so die Meridiane zu unterstützen.
Zu Beginn des kinesiologischen Muskelreflextests stärken wir unser Körperbewusstsein durch Massage mehrerer Akupunktur-Punkte (Akupressurpunkte), auch als "Anschaltpunkte" bekannt.
 
Dauer des Muskeltests: 1 – 1 ¼ Stunde.

Statuserhebung bei einer Klientin
Statuserhebung





















Copyright by Barbara Schöne

Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint